Austausch der Streueinsätze bei der Flex-Select-Serie

Vielseitigkeit ist heute wichtiger denn je: Die wenigsten Menschen haben ausreichend Platz, sich gleich ein halbes Dutzend Geräte zuzulegen, um ihr Grundstück zu pflegen. Die Streuwagen der ERCO Flex-Select-Serie sind deshalb ganz bewusst als Ganzjahresgeräte konzipiert: Von Frühjahr bis Herbst bringen Sie damit im Garten Samen und Düngemittel aus, im Winter sorgen die Schleuderstreuer für eine gleichmäßige Verteilung von Streumitteln auf Gehwegen.

Andere Streuer sind fest mit einem Standardeinsatz ausgestattet, was die Auswahl der Streu- und Düngemittel einschränkt, die Sie verwenden können. Bei den Flex-Select-Modellen von ERCO hingegen können Sie dank des 3-in-1 Systems den Streueinsatz ganz einfach austauschen – entsprechend der verwendeten Mittel und ihrer Korngröße. Wir zeigen Ihnen, wie einfach der Austausch funktioniert, und welchen Einsatz Sie für welches Streugut benötigen.

Für den Winterdienst sind Sie mit dem blauen Streueinsatz GROB, der im Lieferumfang des Flex-Select gleich enthalten ist, bereits optimal ausgestattet. Sowohl Streusalz als auch die gängigen abstumpfenden Granulate wie Splitt, Kies oder Blähton sind damit kompatibel. Bedenken Sie beim Einsatz mineralischer Granulate immer, dass Sie diese bei Tauwetter, spätestens also im Frühjahr wieder aufkehren und entsorgen müssen. Eine echte Alternative stellen deshalb Granulate aus nachwachsenden Rohstoffen dar, allen voran das Maisspindelgranulat. Es hat eine ebenso zuverlässig abstumpfende Wirkung wie mineralische Mittel, ist aber biologisch abbaubar und kann deshalb im Frühjahr einfach als Dünger auf Grünflächen gekehrt werden.

Nutzen Sie den Streuwagen vermehrt für die Gartenarbeit, lohnt sich für Sie der schwarze Streueinsatz MITTEL. Die Granulate von Herbiziden und Düngemitteln sind in der Regel etwas feinkörniger als die der Streumittel aus dem Winterdienst – um sie gleichmäßig auszubringen, benötigen Sie deshalb einen entsprechend an die Korngröße angepassten Einsatz, sonst riskieren Sie eine Überdüngung.

Für besonders feines Streugut haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihren Flex-Select-Streuer mit dem roten Streueinsatz FEIN zu ergänzen. Grassamen beispielsweise sind ausgesprochen leicht, und wenn Sie im Winterdienst bevorzugt Streusand verwenden, bietet sich der feine Einsatz ebenfalls an. Sand wird inzwischen seltener zum Streuen verwendet, da er weniger witterungsbeständig und durch seine Feinkörnigkeit auch nicht so rutschfest ist wie andere Streumittel. Andererseits können Sie ihn nach dem Aufkehren oftmals sogar wiederverwerten oder damit im Frühjahr einfach die Fugen von Gartenwegen auffüllen.

So tauschen Sie den Streueinsatz aus

Stifte entfernen

Entfernen Sie mit einer Drehung die zwei an den Seiten des Streueinsatzes befestigten Stifte.

Stifte sicher verwahren

Passen Sie gut auf die Stifte auf, Sie benötigen sie gleich wieder.

Lösen der Strange zur Mengenregulierung

Lösen Sie anschließend die Stange für die Mengenregulierung unter dem Streugutbehälter.

Streueinsatz herausnehmen

Nehmen Sie den Streueinsatz vorsichtig aus dem Behälter heraus.

Neuen Einsatz einsetzen

Setzen Sie den gewünschten anderen Einsatz in den Streugutbehälter ein.

Befestigen des Einsatzes

Befestigen Sie den neuen Einsatz mit den zwei Stiften.

Stange wieder befestigen

Bringen Sie zum Schluss auch die Stange unter dem Behälter wieder an. Sie können den Streuwagen sofort befüllen und wieder benutzen.

Los geht's!

SP-340 Flex-Select

patentiertes Streusystem 3-in-1 Streusystem
ziehen oder schieben
griffige Luftbereifung

SP-370 Flex-Select

patentiertes 3-in-1 Streusystem
ziehen oder schieben
griffige Luftbereifung